hut, kopfbedeckung, stylisch, trends, huttrends, fashion berlin, tagru

Themenwoche: Kopfbedeckung

Es gibt unglaubliche viele Arten von Kopfbedeckung bis hin zum Haarschmuck. Das schöne daran,  es ist für jeden was dabei. Ich habe euch heute mal meine persönlichen 4 Styles ausgesucht welche zeigen, wie unterschiedlich der Look und das passende Kopf-Accessoires so sein kann. 
Have fun. 


Beanie-Mützen (siehe Bild 1) sind der Trend schlecht hin. Jeder hat so ein Ding zuhause ob Mann oder Frau. Die sind bequem, halten warm und stylen jeden öden Look zu einem coolen Hingucker. Ich verwende ein Beanie oft in der Mischung "sportlich Chic". Es muss nicht immer der Sportanzug sein zudem eine Mütze dieser Art passt, sondern jeder Business Blaser kombiniert mit einem Beanie lässt das Outfit cool und lässig erscheinen. Probiert es doch mal aus. 

tagru berlin, beany, mütze, orange, fashion look, trend, stylist, berlin
turban, trend, kopftuch, trendtücher, fashionblogger, stylist, tagru berlin
tjay, tagru berlin, fashion blogger, stylist, fashion looks, trend, hut, flower, kaki, olivefarbe

"Der Hut"

  

Es gibt so viele Wege nach Rom aber genauso viele Wege und Möglichkeiten seinen Kopf zu dekorieren und ich liebe jede Art von Deckel, der auf meinen Kopf passt. Zum Start meiner Themenwoche habe ich daher den Hut gewählt. 

Es gibt kaum Tage, an denen ich das Haus verlasse ohne eine Kopfbedeckung und wenn doch habe ich sicher etwas dabei und wenn nicht, geht die Welt auch nicht unter. 

Es soll natürlich nicht so rüberkommen als sei ich abhängig meinen Kopf zu bedecken, auch ohne etwas au dem Kopf bin ich gerne unterwegs, aber es gehört irgendwie zu meinem Look, so ein Hut. Wie z.B. der Haarschnitt von Anna Wintour zu ihr gehört oder Lagerfelds Sonnenbrille zu ihm. Ich bin davon überzeugt, dass jeder von euch ein persönliches Merkmal mit sich trägt. 

Früher noch ohne Kind, hatte ich morgens einen ganz anderen Start in den Tag wie ich es jetzt mit Kind habe (logisch). Ein Kind verändert alles auch das eigene Spiegelbild -unabhängig vom körperlichen aber das ist ein anderes Thema-,  weil man einfach nicht mehr so häufig hinschaut bzw. genau reinschaut (hahahaha). Es könnte eben mal vorkommen, dass man irgendwo ein Fleck findet oder vom süssen Kinderkuss noch ein bisschen was an der Backe klebt. Zumindest kann so  

eine Mütze wahre Wunder bewirken. Wenn die Frisur z.B. nicht sitzt oder man einfach keine Zeit hatte, eine Frisur überhaupt zu erreichen.  
Was mich auch immer wieder glücklich stimmt ist, dass Kopfbedeckung in Form von Mützen und Hüten etc.  sich in den letzten Jahren in Sachen Mode als wahre
 "It-Pieces" etabliert haben und nicht mehr wegzudenken sind.  Es muss nicht immer ein „Bad-Hair-Day“ sein um ein Hut zu tragen. 

Als Stylistin ist mir klar, dass mein persönlicher Fabel für Kopfbedeckung nicht jedermanns Sache ist und wer nicht will der kriegt auch keins aufgesetzt oder empfohlen aber es gibt so viele Ladys da draußen die meinen kein „Hutgesicht“ zu haben oder sich einfach nicht trauen weil das Selbstwertgefühl mal wieder einen Streich spielt. Ich bin der Meinung es gibt für jeden Topf einen Deckel, auch wenn man eine Pfanne ist. 


Ich werde in dieser Woche noch einige „Topfdeckel“ hier vorstellen und meine persönliche Favoriten Looks für euch raussuchen. Also bleibt dran und schreibt mir gerne eure Kommentare auf Insta zum Thema. 


Einen hutigen Tag für euch 

Eure Tanja (TJAY)